Einträge von Sarah-Maria Schmitt

Das war das Urban Offline Forum 2019!

Zwei Tage neue Strategien für die Zukunft. Am 4. und 5. September 2019 hat das Urban Offline Forum sein Debut gefeiert.

Mit dem Zukunftsforscher Andreas Steinle, dem Dortmunder Oberbürgermeister Ulrich Sierau, Stefan Kutscheind von FACO Immobilien und vielen, vielen weiteren interessanten Speakern, haben wir zwei spannende Tage erlebt. Mit im Gepäck dabei waren: viele erfolgsversprechende Konzepte, neue Ideen, interessante Menschen und viele wertvolle neue Kontakte – getreu nach unserem Motto: positiv, knackig und aus der Praxis für die Praxis. 300  Teilnehmer waren anwesend und bildeten eine bunte Mischung: Vertreter von Städten und Gemeinden, Einzelhändler, Gastronomen, Stadtmarketingorganisationen, Immobilien- und Projektentwickler, Stadtplaner sowie Vertreter aus Politik und Gesellschaft.

Durch das Programm führte Helmut Gote, passend zu unseren thematischen Schwerpunkten Genuss, Erlebnis und Identität. Als bekannter Radiokoch des WDR ist Helmut Gote Genussexperte und führte Teilnehmer wie auch unsere Referenten leidenschaftlich und auf seine ganz eigene Weise durch die Handlungsfelder der Innenstadtentwicklung.

Noch vor den thematischen Schwerpunkten des Urban Offline Forum startete das Forum mit einer Keynote zum Megatrend Easyness. Dazu hat Andreas Steinle vom Zukunftsinstitut aus Frankfurt am Main in seiner Keynote davon berichtet: „Was nicht „einfach“ zu nutzen ist, wird in Zukunft von der Bildfläche verschwinden!“ Er nahm uns mit auf eine Reise ins Vauban Quartier nach Freiburg und zeigte viele internationale Beispiele. Besonders in der Fülle unserer heutigen Kompliziertheit brauchen wir mehr „Easyness“.

Am ersten Tag war das Programm gefüllt mit Speakern aus unseren Schwerpunkten: „Urbaner Genuss und Sinnlichkeit“, „Alles „Co“ oder was?“ und „Identität und Heimat“. Der zweite Tag rundete das Urban Offline Forum inhaltlich mit den Schwerpunkten: „How to human?“, „Intervention Innenstadt“ und „Urbane Aktionen, Events und Influencer“ ab. Spannende und interessante Speaker, darunter zum Beispiel Stefan Kutscheid von Faco Immobilien, Nico Schröder von Hystreet, Christian Heller zur Essbaren Stadt Andernach, Carsten Cramer von Borussia Dortmund oder Stephan Zwierzynski machten deutlich, dass Revitalisierung von Innenstädten auch anders geht und zeigte eine Fülle von Good-Practice-Beispielen für die Zukunft unserer Innenstädte.

Dass Innenstädte nur zukunftssicher gemacht werden können, wenn Handel, Wohnen, Arbeiten, Verkehr, Infrastruktur und der Mensch zusammen gedacht werden, darüber waren und sind sich die Kongressteilnehmer weitgehend einig. Einig sind sich alle auch, dass die Innenstädte ebenso mehr Gründer braucht. Dazu wurde der Urban Offline Forum Gründer Award ins Leben gerufen. Im Vorfeld konnten sich innovative Startups, die zur Belebung von Innenstädten arbeiten, bewerben und wurden im Vorfeld ausgeählt und prämiert. Am zweiten Tag des Forums konnten sich alle in einem 15-minütigen Vortrag persönlich und mit ihrem Konzept vorstellen.

Ausgezeichnet wurden:

  1. youbuyda – das Start-up verbindet die Online-Suche mit dem Offline-Einkauf zum Vorteil von
    Endkunden, Händlern, Marken und Städten. (www.youbuyda.de)
  2. meet5 – bringt Menschen mit gleichen Interessen bei zwanglosen Gruppentreffen zusammen – über eine App und dann sofort im „Real-Life“, in Restaurants und anderen coolen Locations in der Stadt. (www.meet5.de)
  3. tryff – ist ein hybrider Marktplatz zum Treffen und Testen innovativer und nachhaltige Produkte von Marken aus den Bereichen Tech, Mobility, Health, Design und Urban Lifestyle. (www.tryff.de)

„Es braucht eine neue Generation von Innenstadt-Denkern“, betonte Kongress-Initiator Ralf Beckmann. „Die prämierten Start-ups zeigen, dass sich analoge und digitale Welt keineswegs feindlich gegenüber stehen, sondern sich im Gegenteil gegenseitig bereichern können.“

Zum Abschuss der beiden Forumstage, zeigten verschiedene Exkursionen den Teilnehmern beste Beispiele für Stadtentwicklung und erfolgreichen Strukturwandel in Dortmund.

Eine Fortsetzung des Forums ist am 17. und 18. Juni 2020 in Osnabrück geplant. Das Thema Wiederbelebung der Innenstadt bleibt auf jeden Fall brisant und aktuell.

Logo Stadt + Handel

VERANSTALTER:

 

Stadt + Handel Dienstleistungen GbR
Gesellschafter:
Ralf M. Beckmann und Marc Föhrer

Hörder Hafenstraße 11
44263 Dortmud

SOCIAL MEDIA:

instagramm

Xing-Veranstaltung

facebook