ModeraTION

Helmut Gote

Helmut Gote (WDR) spürt Innenstädte auf seine ganz eigene und sinnliche Form. Der passionierte Gourmet führt uns auf unvergleichliche Art an beiden Tagen durch das Urban Offline Forum.

Mehr Details

KEYNOTE:

Megatrend Easyness.

Was nicht „einfach“ zu nutzen ist, wird in Zukunft von der Bildfläche verschwinden. Doch was heißt das für den stationären Handel und unsere Innenstädte? Antworten und Ausblicke von Zukunftsforscher Andreas Steinle.

Themen­felder
2019

Themenfeld 1 / Tag 1

Urbaner Genuss und Sinnlichkeit

Genuss spielt in Innenstädten eine immer größere Rolle. Innenstadt-Wahrnehmung ist instinktiv durch und mit Sinnlichkeit gekoppelt: vom Kiosk über die Würstchenbude bis hin zum Sternekoch! In Gastronomie, Handel, Kultur, Mobilität, Gestaltung – da wo Genuss und Sinnlichkeit ganz­heitlich gedacht werden, leben Standorte auf.

Themenfeld 2 / Tag 1

Alles „Co“ oder was?

Co-Working ist heutzutage auch in Mittelstädten selbstverständlich. Doch welche Impulse bieten Ange­bote für die Belebung der Innen­stadt? Und worauf kommt es für den Projekterfolg an? Von Arbeit, über Wohnen bis hin zum Kochen zeigen kreative Beispiele die Kraft der Co­mmunity für starke Standorte.

Themenfeld 3 / Tag 1

Identität und Heimat

Heimatgefühle geben Impulse für Tatkraft und neue Ideen. Ob in der Gastronomie, im Heimatladen oder der kleinen Manufaktur: lokales Engagement in Klein-, Mittel- und Großstädten schafft eine eigene Identität und fördert den lokalen Handel.

Themenfeld 4 / Tag 2

Marken­bildung als Motor der Identi­tät?

Fußballvereine stehen für die Identi­tät einer Stadt und Menschen fühlen sich Ihnen voller Leidenschaft ver­bunden. Wie können Innenstädte von diesen „Motoren“ lernen und wie kann dies auch auf die Innenstädte transportiert werden? Ein Gespräch über Marken- und Identitätsbildung durch die „schönste Nebensache der Welt“.

Themenfeld 5 / Tag 2

Intervention Innenstadt

Die Innenstadt kann und darf neu gedacht werden. Ob Mobilitäts- oder Kunst-Guerilla: erfolgreiche Projekte, die mit ihrem Handeln vorgelebte All­tagssituationen aufbrechen, haben eine immense Sogwirkung. Können sich die Innenstädte dem heute über­haupt noch entziehen?

Themenfeld 6 / Tag 2

Urbane Aktionen, Events und Influencer

Urbane Events und Aktionen prägen unsere Stadtwahrnehmung. Men­schen, ob im Ehrenamt oder als Unternehmer, schaffen einzigartige Begegnungsorte. Doch wie funktio­niert Standortpositionierung in Zeiten von kuratierten Standort­erleb­­nissen und Influencern? Bei­spiele aus Kunst, Kultur und Medien eröffnen die Bandbreite von Stra­tegien und Handlungsmöglich­keiten.

Programm
2019

Änderungen im Programm vorbehalten.

Tag 1

04. September 2019
Konzerthaus/
Dortmunder U

09:00 Uhr

Einlass

10:00 Uhr

Auftakt

 

Megatrend Easyness

Speaker
Andreas Steinle, Zukunftsinstitut

 

Urbaner Genuss und Sinnlichkeit –
Siegen: Auf zu neuen Ufern

Speaker
Henrik Schumann, Stadt Siegen; 

Markus Podzimek, Das Naschwerk/SIegen;

Alexander Seltenkamp, Uni Siegen

Mittags­pause

12:15 Uhr

KAffee & gespräche

16:00 Uhr

 

17:30 Uhr

Programmende

19:30 Uhr

Abendveranstaltung im Dortmunder U: „Die schönsten Gespräche finden in der Küche statt“

Helmut Gote im Gespräch mit Ina Scharrenbach

Tag 2

05. September 2019
DEUTSCHES FUSSBALLMUSEUM

09:00 Uhr

How to human?

Speaker
Jan Philipp Zymny, Poetry-Slammer

KAffee & gespräche

11:15 Uhr

12:30 Uhr

Innenstadt-Gründeraward

Imbiss

13:00 Uhr

14:00 Uhr

Exkursionen

16:00 Uhr

Programmende