NEWS!

In der Vorbereitung des Urban Offline Forum haben auch wir durch viele Gespräche mit unseren Kunden, Partnern und Freunden einen deutlichen Trend neuer Konsummuster verspürt: Einerseits freuen sich die Menschen auf Austausch und persönliches Zusammenkommen, andererseits bevorzugen sie aktuell noch virtuelle Angebote, die zeitlich kompakt geplant sind.

Wir bleiben uns treu. Wenn Innenstädte gewinnen, indem sie neuen Bedürfnissen folgen, warum nicht auch wir mit unserem Veranstaltungsformat? So greifen wir die Impulse des aktuellen Zeitgeschehens auf: Wir verschieben das klassische Urban Offline Forum entsprechend der Wünsche unserer Teilnehmer*innen.

Mit Zuversicht blicken wir auf 2022: Das „klassische“ Urban Offline Forum mit Menschen vor Ort, mit Begegnungen sowie mit Interaktionen zwischen Teilnehmenden und gastgebender Stadt nehmen wir als Weiterführung unserer diesjährigen Veranstaltung mit ins nächste Jahr. So kann sich der im jetzigen September angestoßene Diskurs entwickeln. Wir freuen uns schon jetzt auf die Entfaltung der Ideen, die sich durch den zeitlichen Brückenschlag ergeben wird.

STRATEGIEN FÜR DIE
INNEN­STADT DER ZUKUNFT

Mit dem Urban Offline Forum setzen wir ganz bewusst ein Zeichen gegen den Corona-Blues in unseren Städten! Mit frischen Ideen, innovativen Projekten und mutigen Persönlichkeiten. Wir machen Lust. Auf Urbanität. Schaffen Nähe. Zwischen Gleichgesinnten und gleichem Sinnen.

Read more

LEBEN­S­WERTE
INNEN­­STADT

Life`s a beach – the City even more… Unsere Innenstädte sind Spiegelbild unserer Gesellschaft. Wir gehen in diesem Slot der Frage nach, was eine Innenstadt zu einer LEBENSWERTEN INNENSTADT macht. Was sie dazu befähigt, unser zweites Wohnzimmer zu sein. Das Wohnzimmer für Menschen unterschiedlicher Gemeinschaften und Generationen. In dem man gerne ist. Seine Zeit verbringt. Einem Ort mit Qualität und Möglichkeiten. Schön, bequem und picobello.

Das Spektrum unserer Gäste und Ihrer Projekte reicht von politischer Verantwortung über fachliche Perspektiven bis hin zu intrinsischer Motivation. Bildet ebenso kleinräumliche Quartiersinitiativen wie Beispiele neuer Governance ab, Städte zeitgemäß zu planen, zu entwickeln und zu managen. Der Slot präsentiert tolle Menschen. Menschen, die mit Ihrem Denken und Handeln unsere Perspektive auf Stadt verändern können. Unabhängig davon, ob sie dies in der öffentlichen Verwaltung oder auf privater Seite tun. Ob in kleinen oder großen Städten. Ob in Deutschland, der Schweiz oder in Kanada.

PROGRAMM

Eine große Zahl von Kongressformaten funktioniert vor allem als Netzwerkplattform. Unser Format ist mehr: Wir sprechen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur auf inhaltlicher, sondern auch auf emotionaler Ebene an.

RALF BECKMANN
GESCHÄFTSFÜHRER VON STADT + HANDEL UND INITIATOR DES URBAN OFFLINE FORUMS

LIEBEN­S­WERTE
INNEN­­STADT

I❤NY… Viele von uns werden T-Shirts mit diesem oder ähnlichem Aufdruck kennen. Was bewegt Menschen die Zuneigung für eine Stadt auf diese Art zum Ausdruck zu bringen? Was lieben Sie an ihr? Und was macht eine Stadt, eine Innenstadt tatsächlich liebenswert? Wir schauen in diesem Slot auf Qualitäten, die unsere Innenstädte unverwechselbar machen. Sie sympathisch machen. Unseren Bedarf decken an Dingen, die „netzresilient“ sind und Innenstädte zu verlässlichen Begleitern machen. Authentisch, sympathisch, treu.

Bekanntermaßen sind es die vielen kleinen Dinge, die das Leben ausmachen. So ist es auch mit unseren Innenstädten. Und so ist es auch in diesem Slot. Hier werden Sie auf tolle Menschen treffen, die mit Blick auf unsere Innenstädte nicht nur die Kund*innen und die Customer Journey sondern auch die Besucher*innen und die Visitor Journey vor Augen haben. Die Werte schaffen. Materiell, wie immateriell.  Die Räume bespielen. Öffentliche. Private. Sie mit Leben füllen. Sie liebenswert machen, mit Ihren Aktivitäten und Initiativen. Kulturell. Kommerziell. Virtuell. Die Theater machen. Die Lebensmittel produzieren. Die alte Werte zurückholen und Urbanität neu in Szene setzen.

PROGRAMM

Das UOF:
innovative Projekte


Das UOF:
mutige Persönlichkeiten


LOHNENS­WERTE
INNEN­STADT

Mit jeder Generation ändern sich Wertevorstellungen und Ansprüche. Zunehmende Pluralisierung, ausdifferenzierte und neue Lebensstile erfordern stetigen Wandel. Ob man will oder nicht. Und nein, früher war nicht alles besser! Als Schmelztiegel von Angebot und Nachfrage müssen Innenstädte darauf antworten. Diversifizierung ist das Gebot der Stunde. Durch Vielfalt und Qualität. Durch Machen und Zulassen. Mit Anspruch. Überraschend, geschmackvoll, vielfältig.

Dabei lebt der Mikrokosmos Innenstadt von seiner Unterschiedlichkeit – auch seines Angebotes. Unser dritter Slot präsentiert deshalb tolle Menschen, die mit ihrem Unternehmen oder schlicht mit ihrem Tun einen Teil der innerstädtischen Wertschöpfungskette bilden. Und die im Wissen um die wertschöpfende Kraft unserer Innenstädte dafür einstehen. Die Impulse setzen, durch Investitionen, die sie tätigen, Immobilien, die sie entwickeln oder Geschäftsmodelle, die sie betreiben. Und die versuchen, den Vermögenswert unserer Innenstädte zu erhalten und zu entwickeln. Als Produzentin und als Händler. Als Projektentwickler und als Aktivistin. Als Meinungsbildner und Immobilieneigentümerin.

SCHON BALD HEIßT ES: BÜHNE FREI…

PROGRAMM

STARKE WERTE. TOLLE MENSCHEN.
Das Motto unseres diesmaligen Urban Offline Forums kommt nicht einfach so daher, sondern ist Ausdruck unserer tiefen Überzeugung. Wir sehen in ihnen die Garanten unserer urbanen Strukturen – mehr denn je.

Stefan Postert
Teamleiter Stadtstrategien & Urbane Ökonomie bei Stadt + Handel

Das UOF:
frische Ideen


DAS MAGAZIN
ZUM KONGRESS

Wir freuen uns sehr, die Sonderausgabe der meta.polis zu präsentieren, die im Rahmen einer Kooperation mit dem polis Magazin für Urban Development und dem Veranstalter Stadt + Handel entstanden ist. Themenschwerpunkt ist das Urban Offline Forum mit vielen spannenden Beiträgen, Ideen und Interviews.

JETZT BESTELLEN